mensch & pferd international


Bild auf der Startseite der Zeitschrift

Zeitschrift für Förderung und Therapie mit dem Pferd

Reitpädagogik, Reittherapie, heilpädagogisches Reiten und Voltigieren, Hippotherapie, Pferdesport für Menschen mit Behinderung – verschiedene Arbeitsfelder verlangen nach jeweils eigenen Methoden und Zielen.
Für die Berufsgruppen in diesem stetig wachsenden Arbeitsfeld bringt der Ernst Reinhardt Verlag eine gemeinsame Zeitschrift für Förderung und Therapie mit dem Pferd heraus: „mensch & pferd international - Zeitschrift für Förderung und Therapie mit dem Pferd“


Zielgruppen

Fachpersonen mit pädagogischem, psychologischem, medizinischem, sportwissenschaftlichem und bewegungstherapeutischem Hintergrund und andere Interessierte.

Berufsgruppen: Hippo(physio)therapeutInnen, ReitpädagogInnen, VoltigierpädagogInnen, ReittherapeutInnen, PsychologInnen, PsychotherapeutInnen, ErgotherapeutInnen, MotopädInnen, Sportwissenschaftler, AusbilderInnen Sport für Menschen mit Behinderung, usw.

Weitere Adressaten: alle Einrichtungen, in denen in einem der genannten Bereiche ausgebildet wird; alle Einrichtungen, Höfe, Institute, in denen mit Klienten / Patienten Therapeutisches Reiten etc. durchgeführt wird; Vereine, Verbände, Selbsthilfegruppen in den genannten Bereichen; u.a. Behindertenverbände, Wohlfahrtsverbände, Krankenkassen; Jugend- und Sozialämter; Kostenträger für den heilpädagogi-schen Bereich; Vertrauensärzte; Schulpsychologische Dienste; Einzelpersonen, die am Themenumfeld interessiert sind: Dozenten innerhalb der Ausbildungen; Reiter mit Handicap.

Ziele der Zeitschrift

  • größere Verbreitung des (heil-)pädagogischen und therapeutischen Umgangs mit dem Pferd
  • Unterstützung von wissenschaftlichen Zugängen
  • Berücksichtigung artgerechter Ausbildung / Haltung geeigneter Pferde
  • fachliche Weiterentwicklung und Professionalisierung des gesamten Bereichs des therapeutischen Reitens
  • Blick auf tiergestützte Pädagogik / Therapie
  • Forum für sog. „Entscheider“ und Multiplikatoren im Bereich des therapeutischen Reitens

Qualitätsmerkmale

  • durchgängig hohes fachliches Niveau
  • Qualitätssicherung durch Doppelbegutachtung der Hauptbeiträge (sog. Peer-Review-Verfahren)
  • Fachbeirat besetzt durch Wissenschaftler und Praktiker
  • überregionale bzw. länderübergreifende Geltung
  • attraktives Publikationsorgan auch für Autoren aus dem Hochschulbereich
  • praxisrelevant
  • für Aus- und Fortbildung hilfreich
  • gut verständliche Sprache
  • neutral

Herausgeber: Beetz, Andrea / Isenbügel, Ewald / Trabert, Angelika / von Dietze, Susanne / Welsche, Mone

Erscheinungsweise: vierteljährlich
Format: DIN A4, 4-farbig