Ernst Reinhardt Verlag e-Journals


Herzlich willkommen bei den Zeitschriften des Ernst Reinhardt Verlags!

  • Lesen Sie die kostenlosen Inhalte wie Inhaltsverzeichnisse und Abstracts, Editorials oder Literaturbesprechungen und Mitteilungen.
  • Erwerben Sie einzelne Artikel als zitierfähige PDF.
  • Nutzen Sie als Abonnent den freien Zugriff auf das gesamte Volltext-Archiv der abonnierten Zeitschrift.

Preise für Abonnements, Einzelhefte oder Downloads finden Sie auf der Startseite der jeweiligen Zeitschrift unter "Preise und Abonnements".

Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Cover der Zeitschrift Psychologie in Erziehung und Unterricht

Psychologie in Erziehung und Unterricht

Psychologie in Erziehung und Unterricht ist eine psychologische Fachzeitschrift für Forschung und Praxis. Zu ihrer Zielsetzung gehört die Vermittlung von Ergebnissen und Erkenntnissen der Psychologie für alle Aufgaben im Bereich von Erziehung, Beratung und Instruktion. Die Zeitschrift veröffentlicht Beiträge zu psychologischen Aspekten der familiären und vorschulischen Erziehung, der Ausbildung in Schule und Hochschule, der Weiterbildung sowie der psychologischen Diagnostik, der Beratung und Intervention im Kindes-, Jugend- und Erwachsenenalter.
Psychologie in Erziehung und Unterricht wendet sich an Erzieher, Lehrer und Hochschullehrer, an Erziehungs- und Familienberater, Schulpsychologen und Beratungslehrer, an Bildungs- und Berufsberater sowie an Studierende der Psychologie, der Erziehungs- und Sozialwissenschaften.

                

Zur Zeitschrift | Aktuelle Ausgabe | Sich registrieren


Cover der VHN

Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete

Über die Zeitschrift


Die VHN ist die älteste wissenschaftliche Fachzeitschrift für Sonder- und Heilpädagogik im deutschsprachigen Europa. Sie ordnet sich mit integrativer Zielsetzung in die Erziehungswissenschaft ein und verbindet die Einzeldisziplinen der Heil- und Sonderpädagogik zu einer Einheit. Sie überwindet die Grenze zwischen Sonderpädagogik in der Schule und Heilpädagogik außerhalb der Schule. Sie berücksichtigt heilpädagogisch bedeutsame Beiträge aus anderen erziehungswissenschaftlichen Disziplinen sowie aus Nachbargebieten wie Psychologie, Soziologie, Sozialarbeit, Psychiatrie, Medizin und Rechtswissenschaft. Ihre Beiträge sind trotz Spezialisierung von allgemeinem heilpädagogischen Interesse. Ein Peer-Review-Verfahren (ab 2005) garantiert die wissenschaftliche Qualität der Fachbeiträge. Sie sind in einer für alle Zielgruppen verständlichen Sprache abgefasst. Besondere Rubriken gehen auf Trends in Theorie und Forschung sowie auf aktuelle Herausforderungen in Wissenschaft, Praxis und Politik ein. Die VHN geht Kooperationen mit Partnerorganisationen ein, welche ihrer Zielsetzung nahe stehen.
Zielgruppen sind Lehrende, Forschende und Studierende aller Bereiche der Heil- und Sonderpädagogik an Universitäten, Pädagogischen Hochschulen, Fachhochschulen und Fachschulen, in und außerhalb der Schule tätige Heilpädagogen/innen, Sonderschullehrer/innen, Heilerziehungspfleger/innen, Logopäden/innen, Sozialpädagogen/innen, Kinder- und Jugendpsychologen/innen, Sozialarbeiter/innen und alle weiteren Berufe in der Behindertenhilfe und in inklusiven Settings.

Zur Zeitschrift | Aktuelle Ausgabe | Sich registrieren


Cover der Frühförderung interdisziplinär

Frühförderung interdisziplinär

Der Focus der 1982 gegründeten Zeitschrift liegt auf der Förderung benachteiligter, entwicklungsauffälliger und behinderter Kinder von der Geburt bis zum Schulbeginn. Das System der „Interdisziplinären Frühförderung“ beruht auf einem ganzheitlichen, systemisch-ökologischen Ansatz, dem weltweit große Bedeutung zukommt. In den Frühförderstellen arbeiten ExpertInnen aus medizinischen und pädagogisch-psychologischen Fachdisziplinen im Team eng zusammen. Kennzeichen dieses Förderkonzeptes ist der hohe Stellenwert der Familienorientierung in allen Phasen der Diagnostik, Früherziehung und Therapie. 

Frühförderung interdisziplinär bietet wissenschaftliche Grundlagen und Überblicke zu allen relevanten Themen in der Frühförderung. Sie berichtet über Modelle, Methoden und die Praxis in den unterschiedlichen Entwicklungsphasen der frühen Kindheit. 

Zur Zeitschrift | Aktuelle Ausgabe | Sich registrieren


Coverabbildung der Zeitschrift motorik

motorik

Die Zeitschrift „motorik“ vermittelt Grundlagen und Anregungen zur Praxis und Theorie der Psychomotorik. Sie bietet praxisrelevante und wissenschaftlich fundierte Beiträge zur Bewegungs- und Entwicklungsförderung von der Frühförderung bis zur Gerontologie. Sowohl pädagogische als auch therapeutische Kontexte stehen im Fokus dieser interdisziplinär ausgerichteten Zeitschrift. Angesprochen werden alle Fachkräfte, die über Körper und Bewegung die Entwicklung, Bildung und Gesundheit von Menschen in allen Altersstufen unterstützen möchten.

Zur Zeitschrift | Aktuelle Ausgabe | Sich registrieren


Cover der Zeitschrift Mensch und Pferd international

mensch & pferd international

Reitpädagogik, Reittherapie, heilpädagogisches Reiten und Voltigieren, Hippotherapie, Pferdesport für Menschen mit Behinderung – verschiedene Arbeitsfelder verlangen nach jeweils eigenen Methoden und Zielen.
Für die Berufsgruppen in diesem stetig wachsenden Arbeitsfeld bringt der Ernst Reinhardt Verlag eine gemeinsame Zeitschrift für Förderung und Therapie mit dem Pferd heraus: „mensch & pferd international - Zeitschrift für Förderung und Therapie mit dem Pferd“

Zur Zeitschrift | Aktuelle Ausgabe | Sich registrieren


Cover der Zeitschrift Unsere Jugend mit der Abbildung einer multikulturellen Jugendgruppe

unsere jugend

unsere jugend bringt aktuelle Beiträge zur Situation von Kindern und Jugendlichen und ihrem sozialen Umfeld. Sie bietet einen umfassenden Überblick über die Sozialpädagogik im Jugendbereich und fördert deren Weiterentwicklung durch Fachbeiträge und kritische Stellungnahmen.
unsere jugend ist die unabhängige Fachzeitschrift für Studium und Praxis der Sozialpädagogik, in der sowohl Beispiele produktiven, alternativen Handelns als auch theoretische Aufsätze gleichberechtigt ihren Platz haben. Auf diese Weise fördert sie die Zusammenarbeit der verschiedenen pädagogischen Institutionen. Fachlichkeit und Aktualität sind ihre wesentlichen Merkmale.
unsere jugend richtet sich an PraktikerInnen in der Kinder- und Jugendhilfe, in Heimen, in Kindertagesstätten und anderen sozialpädagogischen Einrichtungen; an Studierende und Lehrende an Fachschulen, Fachhochschulen und Universitäten; an Mitarbeiter in Jugendämtern und -behörden; an Bildungs- und SozialpolitikerInnen.

Zur Zeitschrift | Aktuelle Ausgabe | Sich registrieren


Coverabbildung der Zeitschrift körper – tanz – bewegung

körper – tanz – bewegung

Die Zeitschrift „körper – tanz – bewegung“ vermittelt Grundlagen und Anregungen zur Praxis und Theorie der psychotherapeutischen Arbeit mit dem Körper, mit Tanz und Bewegung. Sie ist interdisziplinär ausgerichtet und bietet fundierte Beiträge tanztherapeutischer, bewegungstherapeutischer und körperpsychotherapeutischer Ansätze und Ergebnisse.

Zur Zeitschrift | Aktuelle Ausgabe | Sich registrieren